Startseite

home top

sopran

bass

alt

tenor

 

Musikbegeisterte Lesben und Schwule zusammen in einem großen Berliner Chor – eine Idee, die mit der Gründung von canta:re im Oktober 2002 in die Wirklichkeit umgesetzt worden ist. canta:re ist eine bunte Schar unterschiedlichster Menschen, die eines vereint: der Spaß am gemeinsamen Singen.

Seit 2005 hat Thomas Noll die künstlerische Leitung und der Chor inzwischen rund 45 Mitglieder, die ebenso verschieden und vielfältig sind, wie unsere Stadt.
canta:re legt den Schwerpunkt des Repertoires auf klassische Chorlieder. „Klassisch“ steht dabei für die Vielfalt der Chormusik vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Zu einer ausführlichen Chronik geht es hier.

mehr über canta:re erfahren


15 Jahre – canta:re singt Geschichten

Seit 2002 gibt es canta:re nun in Berlin. Das nehmen wir zum Anlass für ein besonderes Konzert.

Immer wieder begegneten uns in dieser Zeit Lieder und Stücke, die eigentlich unglaubliche Geschichten erzählen. Schöne, gruselige, traurige, lustige, lebendige, unsinnige Geschichten. Über die Liebe, das Leben, die Gier, die Macht und natürlich den Tod. Nicht zum ersten Mal fragen wir uns, ob es an der Chorleitung oder der Chorliteratur liegt, dass in 2 von 3 Stücken, die wir singen, eine Leiche vorkommt.

Für dieses Konzert haben wir die schönsten dieser Geschichten ausgewählt, angereichert mit ein paar Werken, die für uns und unser Publikum neu sind, und präsentieren einen bunten vielklanglichen Abend, der vom 17. bis zum 21. Jahrhundert spannt.
Werke u.a. von Asriel, Brahms, Byrd, Distler, Holst, Pearsall, Schlenker, Schumann, Weelkes, Zapf

Sonntag, 12. November 2017, 16 Uhr
Emmauskirche

Konzertankündigung & Tickets


  • canta:re gruppenbild
  • canta:re gruppenbild

Offen für Neue – im Sopran und Bass sind Plätze frei

Zur Zeit freuen wir uns über Zuwachs im tiefen Bass und im Sopran. Chorerfahrung & Notenlesen ist hilfreich, aber keine Voraussetzung. Alles, was du wissen musst, findest du hier.

mehr zum Mitsingen